Die tatz. Ausgabe 01/2006.

Preistatzen
Die nie erhaltenen Briefe der tatz-Redaktion

Pt. 3: Silvers Geisterflotte - Hilfestellung

Dear Sebastian,

In meinem ersten Brief an dich habe ich mich vermutlich ein wenig unklar ausgedrückt - diese zweite Depesche sollte auch noch die letzten diplomatischen Details an meiner Aufgabe erklären.

Silvers Schiff (geben wir ihm eine schwarze Diplomacy-Flotte) segelt durch Europas Meere. Ich (Admiral Hawkins) schicke ihm nun meine Flotten (nehmen wir rote Diplomacy-Flotten) entgegen, um den Schurken zu versenken (dh. die schwarze Flotte aufzulösen). Die Frage ist: wieviele (rote) Flotten braucht es mindestens, um sicherzugehen, dass eine feindliche (schwarze) Flotte aufgelöst werden kann? Die Anzahl der Züge, die man dafür benötigt ist irrelevant, man möchte nur mit dem geringstmöglichen Materialaufwand eine Flotte auflösen. Einzuhalten sind dabei die Standard-Diplomacy-Regeln, gespielt wird auf dem Standard-Brett.

Mit seefahrerischen Grüßen,
Jim Hawkins, Küchenjunge a.D, mittlerweile 1. Admiral Seiner Majestät

Antworten bitte wie immer an: tatz@ludomaniac.de