Die tatz. Ausgabe 02/2007.



Vorwörtchen

Liebe Gemeinde!

Hier ist dann wohl mal wieder sowas wie eine Ausgabe der Tatz. Wahllos zusammengerauft Artikel, geschrieben von absolut unqualifiziertem und unterbezahltem Personal, für gut befunden von noch viel unqualifizierteren, aber dafür überbezahlten Chefbären.

Aber solange die Reporterpranke im Hintergund auf den Tisch haut, traut sich halt keiner, was zu sagen. Ich auch nicht. Ich schieb ja auch nur die Tatz ins Netz... Ziemlich widerwillig, denn ich werde gleich an mehreren Stellen diffamiert, beschimpft und mit Gehaltskürzungen belohnt. Aber was hilft das Jammern und das Klagen? Der Pleb will seinen Lesestoff und ich meine Ruhe. Also, hier ist sie, frisch von den Pixeln eures Bildschirmes wiedergegeben Ungekürzt, also quasi in Rohfassung, aber dafür umso unterhaltsamer.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch Euer absolut überforderter und schwer überlasteter Webseiteninsnetzhiever
Philip "Scotty" Groth.

 

Titel
(Fast) Live von dem FAT 2007 – Die tatz war dabei

FAT 2007 – oder mein erstes FtF

Wien. Das Felix Austria Tournament 2007, das, wie schon in den Jahren zuvor im und um das Herrgottschnitzerhaus an der Hohen Wand bei Wiener Neustadt ausgetragen wurde, endete so wie es begonnen hatte...

War ich wirklich auf dem FAT 2007???

Stefan Beer's Quiz zur FAT 2007

 

Feuilletatz
Interview mit dem Herausforderer

Puuuuuutsch!!!!! War sein Aufruf. Julian Ziesing über seine Pläne zur Weltherrschaft...

Isch mach disch Stab, Alder - von Kuschlern, Stabbern und von guten Spielern

Wenn man beginnt, Diplomacy ernsthaft zu spielen, das heißt aus dem eigenen Freundeskreis hinausgeht, und viel Zeit in Online-Partien investiert, bzw. gar beginnt, auch zu FtFs zu reisen und Wochenenden lang Diplomacy spielt, dann steht man erst mal vor einer komplett neuen Welt. Und wie immer, wenn sich einem neue Welten auftun, ist es erst mal einfacher, komplexe Sachverhältnisse in simple Bilder zu fassen....

 

Leser empören sich - Redakteure schreiben zurück
Brief an die Leser

Was bisher geschah:
Sebastian schrieb einen Artikel im Feuilletatz, der sich der Frage stellte, ob jeder Diplomacy so spielen darf, wie ihm das gerade richtig erscheint.
In der Rubrik "Leser empören sich" antwortete unser Bordtechniker Philip "Scotty" Groth auf diese (zugegebenermaßen provokante) Frage...